11. März 2020

Der 3. Fachkongress des IBCRM e. V.

Brechen, 11.03.2020. Die Macht des Black Swan. Unwahrscheinliche Ereignisse mit weitreichenden Folgen für die unternehmerische Resilienz.

Für die MLU war die Teilnahme am 3. Fachkongress des Instituts für Business Continuity & Resilience Management e. V. am 4. und 5. März 2020 im Hotel Le Méridien / Frankfurt beinahe ein Heimspiel – seit der 1. Fachkonferenz 2018 entsendet der Bereich Corporate Security Teilnehmer. Die Geschäftsführung der MLU zählt die wichtige Grundlagenarbeit des IBCRM e. V. zu den Prioritäten ihres Außer-Haus-Engagements eines jeden Jahres und somit engagiert sich die MLU seit 2019 auch als Goldsponsor der Veranstaltung.

Durch das wachsende Engagement nahmen in diesem Jahr die Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich Corporate Security mehrere Rollen ein: Als Sponsoren-Ansprechpartner brachte sich im Orga-Team in diesem Jahr MLU-Prokurist und Bereichsleiter Corporate Security Martin Leimpek ein.

Mit dem Gold-Sponsoring einher geht weiterhin ein Speakerslot, den dieses Jahr Maria Meuser, Competence Center Leiterin IT-Security I IT-Risk übernahm. Im Beitrag „Cyber-Risiken in der Resilienz-Strategie von Unternehmen“ führte Fachexpertin Meuser die Zuhörer durch Ausgangslage, Risikoanalyse und die Schnittstelle zwischen ISM und BCM zum Lösungsansatz der MLU – und wie Bedrohungsschutz, Anpassungsfähigkeit, Beständigkeit und die Fähigkeit zur Wiederherstellung Bausteine des MLU-Konzeptes sind.

Auch dieses Jahr wurde die Grundlagenarbeit des IBCRM e. V. in Form von Leitfäden vorangetrieben: Am „KRITIS-Leitfaden“ und dem „GFP-Anwenderleitfaden“ arbeitete Stefanie Fekonja, Competence Center Leiterin Business Continuity Management (BCM) mit, am „Management-Leitfaden Personelle und Physische Sicherheit“ Sebastian Weigel, Competence Center Leiter Personelle & Physische Sicherheit.

Wir freuen uns zudem über alle Kongress-Besucher und neue Kontakte, die sich mit Marktstand-Betreuer Philip Claus und den genannten Kolleginnen und Kollegen der MLU vernetzt haben.

Abschließend baten wir die Kolleginnen und Kollegen um ihre Eindrücke von Fachkongress und Austausch mit den Teilnehmern: Besonders die informativen Fachvorträge, professionelle Durchführung und die sehr passend gewählte Location wurden hervorgehoben. Aufgrund der Vorsicht einiger eigentlich angemeldeten Teilnehmer blieben in diesem Jahr jedoch einige Stühle frei. Ein Teilnehmer spiegelte es so: „Auch wenn die Nicht-Teilnahme wegen Corona schade ist, ist es doch eine Reaktion auf einen Black Swan. Somit haben sich auch die Nicht-Teilnehmer den Titel der Veranstaltung vorausschauend zu Eigen gemacht.“

Autorin:

Birte Ray
Assistant

Tel.: +49 6483 806887
br@leimpek-beratung.de

Sie verwenden einen veralteten Browser. Laden Sie sich hier einen neuen herunter!