Beratungsprogramm

Förderung unternehmerischen Know-hows durch Unternehmensberatung – Starten Sie durch mit der MLU!

Die MLU Matthias Leimpek Unternehmensberatung bietet eine umfassende Unterstützung mit 4 Beratertagen in allen wichtigen Fragen des Geschäftsalltages, bereitet auf Fördermittelanfragen vor und unterstützt bei der Frage nach der Zukunftssicherung. Wir stellen gemeinsam den Antrag – und los geht es.

Ausgangssituation

Am 3. April 2020 ist eine modifizierte Richtlinie zur Förderung unternehmerischen Know-hows für Corona-betroffene Unternehmen in Kraft getreten.

  • Antragsberechtigt sind Unternehmen, die unter wirtschaftlichen Auswirkungen aufgrund des Coronavirus leiden. Die Unternehmen und Freiberufler müssen wie auch in der weiterhin gültigen Rahmenrichtlinie bestimmt, die Bedingungen der KMU-sowie die der De-minimis-Regelung erfüllen.
  • Die betroffenen Unternehmen erhalten einen Zuschuss für eine Beratungsleistung in Höhe von 100 %, maximal jedoch 4.000 Euro, der in Rechnung gestellten Beratungskosten (Vollfinanzierung).
  • Der Zuschuss wird vom BAFA als Bewilligungsbehörde direkt auf das Konto des Beratungsunternehmens ausgezahlt.
  • Die antragsberechtigten Unternehmen werden daher von einer Vorfinanzierung der Beratungskosten entlastet.
  • Betroffene Unternehmen müssen kein Informationsgespräch mit einem regionalen Ansprechpartner vor Antragstellung führen.
  • Anträge auf Förderung einer Beratung nach diesen Bestimmungen können zunächst bis einschließlich 31. Dezember 2020 gestellt werden.

Zielsetzung und Verfahren

Die MLU kann hierzu vielfältige Hilfestellung geben, wie

  • neue Geschäftsfelder suchen
  • Geschäfte umstellen/digitalisieren
  • Liquidität wiederherstellen
  • Förderprogramme und Finanzierungsprogramme finden und bei der Beantragung unterstützen
  • Kundenkontakt halten
  • Neue Verfahren zur Kundenkommunikation einführen
  • IT-Sicherheit und Datensicherheit gewährleisten
  • Online-Vertrieb einführen

Das Erstgespräch findet im Rahmen einer Videoberatung statt. Die weitere Kommunikation erfolgt ebenfalls über digitale Medien. Nach Ende der Kontakteinschränkungen der Bundesregierung können auch persönliche Gespräche erfolgen.

Das Beratungsteam setzt sich zusammen aus Experten zu betriebswirtschaftlichen Fragen, Vertriebsspezialisten und Experten für Digitalisierung. Mit langjährigem Beratungswissen aus der Fördermittelberatung kennen wir alle Programme und Möglichkeiten der Unterstützung.

Wir sind als Beratungsunternehmen für die Förderprogramberatungen der Bafa zugelassen.

Rahmenbedingungen

  • Wir stellen gemeinsam mit dem Unternehmen den Antrag zur Förderung – schnell und ohne formelle Hürde.
  • Die Unternehmen erhalten einen Zuschuss in Höhe von 100 %, maximal jedoch 4.000 Euro, der in Rechnung gestellten Beratungskosten (Vollfinanzierung durch Bundeszuschuss).
  • Es entstehen keine weiteren Kosten, denn zu den Beratungskosten zählen neben dem Honorar auch die Reisekosten sowie Auslagen des Beraters. Lediglich die in Rechnung zu stellende Umsatzsteuer wird nicht bezuschusst und ist vom Unternehmen zu tragen.
  • Auch die Abwicklung ist einfach, denn der Zuschuss wird vom BAFA als Bewilligungsbehörde direkt auf das Konto des Beratungsunternehmens ausgezahlt.
  • Die Kontoverbindung ist im Verwendungsnachweis einzutragen und muss mit der in der Beraterrechnung anzugebenden Kontoverbindung übereinstimmen.
  • Aufgrund der 100 %-Förderung werden die antragsberechtigten Unternehmen von einer Vorfinanzierung der Beratungskosten entlastet.

Hotline der MLU Matthias Leimpek Unternehmensberatung

Tel.: +49 6483 806887 oder
info@leimpek-beratung.de

Matthias Leimpek
Ihr/e Ansprechpartner/in

Matthias Leimpek

Geschäftsführer | Geschäftsinhaber
Sie verwenden einen veralteten Browser. Laden Sie sich hier einen neuen herunter!